Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
141_18208_2
Topthema: Internet im ganzen Haus
Devolo Magic 2 WiFi Starterkit
WLAN-Router haben nur eine beschränkte Reichweite. Doch was, wenn man z.B. im Sommer im Garten seinen Facebook-Account checken möchte? Mit dem Magic 2 WiFi Starterkit von Devolo ist das kein Problem.
Neu im Shop:
Akustikelemente verbessern die Raumakustik
offerbox_1524650653.jpeg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Videoüberwachungsanlage
20.10.2015

Einzeltest: iBaby Care Monitor M7

Babyfon 2.0

17669
Dirk Weyel
Dirk Weyel

Sie haben Nachwuchs bekommen und sind jetzt auf der Suche nach einem geeigneten, modernen Babyfon? Wir haben mit „iBaby“ ein interessantes Produkt gefunden.

Die Produkte von iBaby werden in Deutschland über den Braunschweiger Vertrieb Wentronic angeboten.

Unser Testmuster mit dem Namen Monitor M7 kostet rund 250 Euro.


Ausstattung

Die Babykamera wird über das mitgelieferte Netzkabel mit Strom versorgt und über WLAN ins heimische Netzwerk eingebunden. Die Steuerung und die Einrichtung erfolgen ganz praktisch über eine kostenfreie Smartphone- App. Im ersten Schritt wird hierzu das Smartphone via USB-Kabel mit dem iBaby-Monitor verbunden und dann die Ersteinrichtung via App gestartet. Ist die Kamera erfolgreich ins WLAN eingebunden, stehen umfangreiche Funktionen zur Auswahl. Die kugelförmige Kamera, die aussieht wie ein Roboter, wird inklusive einer schicken Ladeschale ausgeliefert, lässt sich aber auch mit einer als Zubehör erhältlichen Wandhalterung aufhängen. Die iBaby-Kamera bietet zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten. Neben einer Bildauflösung von bis zu 1080p (Full-HD) und einem Nachtsichtmodus ist sie auch mit einem Sensor für Raumtemperatur, Luftfeuchtigkeit und deren Qualität ausgestattet. Per einfachem Fingerwisch lässt sich die Kamera per App schwenken. Auf der Oberseite ist ein sogenannter Mondlichtprojektor angebracht, der beispielsweise einen Sternenhimmel projizieren kann. Die iBaby-Kamera ist natürlich auch mit einem eingebauten Mikrofon und Lautsprecher versehen. Mit einem einfachen Drücken auf den Menüpunkt „Sprechen“ kann man somit beispielsweise schnell ein kurzes Lebenszeichen von sich abgeben. Die Funktion „Zuhören“ schaltet das eingebaute Mikrofon dauerhaft an. Über die App lassen sich Benachrichtigungen, z. B. bei Bewegung einstellen. Dann erhält mal automatisch eine Pushnachricht, sofern sich das Beobachtungsobjekt bewegt. iBaby Monitor M7 bietet zudem eine „Aufnahme“ und „Abspielenfunktion“. Hier kann das aktuelle Kamerabild abgespeichert oder eines der zahlreichen vorgeschlagenen Schlaflieder abgespielt werden. Über die iBaby-App lässt sich auch die eigene Stimme aufzeichnen und bei einem via App festgelegten Ereignis automatisch abspielen. Dank der Anbindung ans Internet kann das Kamerabild auch von unterwegs jederzeit abgerufen werden.

Fazit

Mit „iBaby“ haben Sie ihren Nachwuchs auf dem Smartphone immer im Blick. Das moderne Babyfon bietet umfangreiche Einstell- und Benachrichtigungsfunktionen und hat jede Menge nützliche Funktionen, wie Kinderlieder und eine Sternenprojektion an Bord.

Preis: um 250 Euro

iBaby Care Monitor M7

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Vertrieb Wentronic, Braunschweig 
Telefon 01805 003258 
Internet www.wentronic.de 
+ Sensor für Temperatur und Luftqualität 
+ Sternenprojektion und Kinderlieder abrufbar 
+ einfache Einrichtung, umfangreiche Funktionen 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung sehr gut 

Bewertung

 
Installation 40%
Bedienung 30%
Ausstattung 20%
Verarbeitung 10%

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren